Alpine Vegetation

Die Flora (Vegation) von Tasmanien

Nach unserer Meinung ist die Flora auf Tasmanien auf kleinstem Raum einzigartig und kaum zu übertreffen. Auf unseren ausgedehnten Wanderungen durch die Wälder, Moore und Küstenlandschaften kamen wir uns vor wie in einer Märchenwelt voller Geheimnisse und Fantasie. Hinter jedem Busch oder Baum hätten wir einem Zauberer oder Hexe über den Weg laufen können. Hiefür gibt es nur ein Wort phantatisch!

Einleitung:
In Tasmanien sind bis heute ca. 1645 einheimische Samenpflanzen bekannt. Davon sind ungefähr 340 Arten also 20% endemisch. Die Vegetation auf Tasmanien ist besonders kompliziert, weil grosse klimatische Unterschiede zwischen den Inselteilen herrschen. Dazu kommen die kleinräumig wechselnde Geologie, Geomorphologie und Bodentypen, die dafür sorgen, dass
unterschiedliche Lebensbedingungen auftreten.


Vegetation:
Das Institut für Botanik in Garz hat die Vegetation Tasmaniens nach Lebensformen (Bäume) und anschliessend nach den vorherrschenden Pflanzenarten gegliedert. Wir begnügen uns mit den am häufigsten vorkommenden Vegetationstypen mit einer kurzen Beschreibung.

Regenwald:
Die Regenwälder kommen auf Tasmanien vor allem im Westen vor. Das Vorkommen von Regenwald schliesst auf eine gute Bodenfrucht barkeit und mindestens 1500mm Regen pro Jahr. Der Unterwuchs ist in tieferen Lagen vorwiegend mit grandiosen Baumfarnen bestückt.

Eucalyptus Wälder
:
Den typischen Eucalyptuswald gibt es auf Tasmanien nicht. Grob sehen wir zwei Formationen: Den feuchten und den trockenen
Eucalyptus Wald. Was die Wälder unterscheidet, sind dem Lebensraum angepasste Unterwüchse. In der Nähe vom Regenwald wachsen auch deren Bodenflora. In den trockenen Eucalyptuswäldern treten im Unterwuchs neben anderen typischen Pflanzen auch die Bankasia und Poa auf.

Alpine Vegetation:
Auf den ausgedehnten Hochebenen wachsen herrlich alpine Moore ( siehe 1. Bild links). Im South West Nationalpark gedeihen riesige Polsterpflanzen, die aussehen wie weiches Moos, aber keineswegs weich sind, sondern hart und krautig.

Moorland:
Dieser Vegatationstyp wird von button grass dominiert und besiedelt saure, nährstoffarme, vernässte Böden. Man findet es überall auf der Insel wo es oft gebrannt hat.

Cleared Land:

Darunter fallen die von Menschenhand geschaffenen Bereiche für Ackerbau, Grünlandnutzung und Viehzucht. Es ist meist ein trockener Boden, mit Grasland und einigen Eucalyptus Bäumen.